Lust oder Frust – 3 Motivations Tipps für Führungskräfte

Blog-Serie Teil 3 Motivation Führungskräfte 4.0

Wie motiviere ich Lehrlinge – wie alteingesessene Mitarbeiter?

 

Motivation
Photo: Canva

 

 

Sicher ist viel Erfahrung, Kreativität und ein gutes Verhältnis zu seinen Mitarbeitern hilfreich, um in die jeweilige Situation positiv hineinzuwirken – und nicht zu demotivieren!

 

 

Mir ist ein früherer Chef von mir gut in Erinnerung. Er hatte „ein Händchen“ für die Mitarbeiter und deren Motivation – und forderte damit seine Mitarbeiter/innen regelmässig zu Höchstleistungen und neuen innovativen Ideen heraus. Er glaubte daran, dass Jede/r sich weiterentwickeln kann, und freute sich über die Entwicklung seiner motivierten Mitarbeiter, wie ein kleines Kind. Mit seiner Freude steckte er andere an, die dann wiederum motiviert andere ansteckten und damit das Betriebsklima positiv beeinflussten.

Positivliste einer Führungskraft:

  • dachte positiv über seine Mitarbeiter und motivierte sie damit
  • lies Jedem Freiräume für das Ausprobieren neuer Tätigkeiten und zwang die Mitarbeiter nicht immer das gleiche Aufgabengebiet zu tun
  • unterstütze durch Wunschweiterbildungen
  • gab jedem Mitarbeiter das Gefühl wertvoll und wichtig zu sein
  • ermutigte durch persönlichen Zuspruch – das setzte enorme Motivation frei
  • lobte Mitarbeiter vor den Kunden – das setzte riesen Motivation frei
  • motivierte auch finanziell durch Incentives und besondere „Zielvereinbarungen“
  • ging mit den Mitarbeitern Essen und nahm an ihrem Leben/Hobbies teil und gab ihnen dazu auch Zeit
  • ermöglichte Gleitzeit, die Mitarbeiter individueller auf ihre Bedürfnisse und die des Unternehmens eingehen kann
  • bemühte sich um eine ansprechende, motivierende und kreative Raumgestaltung

Heute tragen die Mitarbeiter in vielen Bereichen Teilverantwortung, müssen sich die Arbeit selber einteilen, sind teils am Erfolg der Arbeit finanziell beteiligt, aber trotzdem demotiviert und bremsen mit anderen zusammen die innovative Energie und das Engagement der motiverten Mitarbeiter aus. Sie arbeiten vielleicht am falschen Projekt oder Arbeitsplatz – oder im falschen Beruf. Das herauszufinden – und die Konsequenzen zu ziehen – ist eine sehr wichtige Aufgabe der Führungskraft und erfordert gleichermassen eine Situationsanalyse, Konflikfähigkeit und Umsetzungsstärke. Führungskräfte trauen sich oft nicht diese Konsequenzen zu ziehen und bedürfen selber der Ermutigung durch die Unternehmensinhaber und Vorstände. Die Folgen sind Motivation oder Demotivation der Mitarbeiter. Wie schätzen Sie dies in Ihrem Unternehmen ein?

 

Tipp 1

Welche Motivation hat ihr Mitarbeiter – A, B oder C

»Es gibt A-, B- und C-Mitarbeiter.

A zieht den Karren, B geht nebenher und der C sitzt oben drauf und lässt sich ziehen«

Motivation - motivierter Mitarbeiter
Der Mutmacher – ein motivierter A Mitarbeiter Photos: tempus GmbH

 

Spezielle auf die Motivation von Mitarbeitern und deren Auswirkung auf das Unternehmen eingehend, beschreibt Wirtschaftsprofessor Dr. Jörg Knoblauch und seine Kollege Jürgen Kurz diese A,B,C – Strategie.

 

 

Motivation
Ein teils – motivierter mitlaufender B Mitarbeiter

 

 

 

 

 

 

 

 

schlechte Motivation
Unmotivierter C Mitarbeiter – er bremst die anderen mit aus

 

 

 

Wer sich mit diesem wichtigem Thema „Motivation“ und wie man möglichst viel motivierte A Mitarbeiter an sein Unternehmen bindet beschäftigen möchte, ist möglicherweise dieses Buch: Die besten Mitarbeiter finden und halten von Prof. Dr. Jörg Knoblauch und Jürgen Kurz interessant.

 

Bei der Mitarbeitermotivation spielen die individuellen Eigenschaften und Bedürfnisse des Einzelnen – und seines persönlichen Umfeldes eine große Rolle. Mit seinen persönlichen Stärken und Schwächen möchte jeder Mitarbieter gerne positiv akzeptiert und ermutigt werden.

 

Tipp 2

DISG-Profil hilft Motivation freizusetzen

Für den stetigen Mitarbeiter sind andere Ziele erstrebenswert und motierend als für den Dominanten. Für einen initiativen wiederrum andere als für den kreativen Lebenskünstler. Wer sich mehr damit beschäftigen möchte findet bei DISG Persönlichkeits-, und Mitarbeiter-, und Führungskräftetest praktische Anleitungen, die mit einer individuellen Auswertung – begleitet von einem Coach – ein enormer Gewinn für die Mitarbeiter und das Unternehmen darstellen können. Mehr Informationen zum DISG-Modell in einer Veröffentlichung von Psychologie und Persönlichkeit.

Gerne kann ich bei Interesse auch den Kontakt zu einem Transformationstrainer herstellen, der Führungskräfte-Testprofile und Mitarbeiter-Arbeitsplatzprofile nebst Begleitung und Beratung anbietet oder einem Unternehmensberater, der auf die Strukturen und Kommunikation innerhalb von Unternehmen spezialisiert ist.

Bei meinem Besuch auf der Corporate Health Convention und Personal Süd Messe 2016 entdeckte ich einige Ideen, wie Mitarbeiter im Team, sei es als Lehrlinge oder „Alteingesessene“ motiviert werden können.

 

Tipp 3

Erlebnisse für die Sinne setzen Motivation frei

1. Motivation für Mitarbeiter

Motivation durch Erlebnisse in der Natur -Baumwipfelpfad
Baumwipfelpfad auf Sommerberg in Bad Wildbad, Photo: Erlebnis Akademie AG

 

Auf die Motivation von Mitarbeitern durch Events, Seminare und Teamtraining hat sich z.B. die Erlebnis Akademie AG spezialisiert.

 

 

 

 

 

  • Barrierefrei und familienfreundlich für z.B. Mitarbeiterausflüge auf Baumwipfelpfade
  • mission azubi vom „Stift“ zum „Spitzer“ (Förderung von Softskills: Sozial- und Selbstkompetenz)
  • als Bildungswoche in „ver-rücktem Umfeld“

2. Motivation für Führungskräfte und Selbstständige

Back to the Nature. Statt Seminarraum und Technik – Umgang mit Pferden!

Motivation-durch-Coaching-mit-Pferden
Meine und seine Stärke spüren Photo: Friederike Anslinger-Wolf

 

 

 

 

 

„Ein Pferd sagt mehr als tausend Trainings“, sagt Friederike Anslinger-Wolf, M.A. Coach- und Prozessbegleiterin, von FAW Coaching mit Pferden in Oberursel

 

 

 

 

Ich hoffe, es ist etwas interessantes für Sie in diesem Blog-Beitrag dabeigewesen. Gerne können Sie mich zu einem persönlichen, telefonischen oder virtuellen Beratungstermin treffen. Melden Sie sich hier.

Motivation durch Entschleunigung - Entspannung für Führungskräfte
Photo: Angela Wosylus

 

 

Schreiben Sie mir einen KOMMENTAR wie Sie sich und Ihre Mitarbeiter motivieren – und wie häufig Sie sich dabei ein besonderes Erlebnis gönnen.

In meinem NEWSLETTER gebe ich Ihnen Social-Media-Tipps und Veranstaltungshinweise – meine Vortragstermine und Treffen des #SoMeFDS Social-Media Stammtisches weiter. Eintragen lohnt sich 🙂

 

Copyright © 2016 Angela Wosylus, pop-up SocialMedia PR-Agentur, Alle Rechte vorbehalten